Was ist Yoga?

Yoga ist ein Sanskrit Begriff und bedeutet "Einheit, Vereinigung". 

Als altes Übungssystem aus Indien, stärkt Yoga nicht nur Geist und Körper, sondern unterstützt auch eine positive Lebenseinstellung. 

Die Yoga-Übungen verbessern Gesundheit und Wohlbefinden auf allen Ebenen.

Hatha Yoga

Sanskrit: हठयोग

Ha heißt "Sonne", Tha heißt "Mond".

Hatha Yoga ist der Yoga der Bewegung und harmonisert die Grundenergien von Sonne und Mond. Aktivierend, wärmend, sowie regenerierend, kühlend. Hatha ist die Anstrengung den Körper fit zu halten um gleichzeitig auch Geist und Seele entspannen zu können.

 

Hatha Yoga Anfänger/Aufbaustufe

Der Kurs ist geeignet für alle Yoga-Neulinge oder Teilnehmer die nochmal die Grundlagen erlernen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es werden die Grundlagen der Yogapraxis ausführlich erlernt. Der Yogakurs umfasst Atemübungen, Entspannungstechniken, sowie diverse Körperübungen.

Hatha Yoga Mittelstufe

Die Mittelstufe ist für alle geeignet, die schon erste Yoga Erfahrungen haben oder schon länger praktizieren. Atemübungen wie Wechselatmung und Kapalabhati, sowie Sonnengruß und gängige Asanas sollten bekannt sein.  Im Rahmen dieses Kurses wird die geistige Entwicklung gefördert durch die Verbindung von intensiven Asanas, Mantras und Entspannungseinheiten. Auch kurze Meditationssequenzen sind Teil dieses Kurses.

Hatha Yoga auf dem Stuhl (Senioren)

Hatha Yoga auf dem Stuhl ist eine einfache Form der Bewegung für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder eher unsportliche Menschen. Diese Form des Yogas kann von fast jedem Menschen ausgeführt werden. Mit einfachen Übungen werden die Gelenke wieder mobilisiert, Muskeln gestärkt und die Koordinationsfähigkeit trainiert. Alle Übungen werden mit Entspannungseinheiten kombiniert und Atemübungen kombiniert.

Hatha Yoga für Kinder

Hatha Yoga für Kinder verbessert die Beweglichkeit, beugt verfrühten Haltungsschäden vor und fördert Gleichgewicht und Motorik.
Eine frühe Entwicklung der geistigen Fähigkeiten wie Kreativität, Selbstvertrauen und der Abbau von Ängsten wird gefördert. Auch die Gedächtnisleistung für effektiveres Lernen nimmt durch regelmäßige Praxis zu.
Durch Selbstbeobachtung entwickeln die Kinder mehr Verständnis für Andere, sie erlernen gegenseitigen Respekt, lernen Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, verbessern ihre emotionale Stabilität, sind weniger hyperaktiv. Die frühe Prägung eines positiven Sozialverhaltens, wirkt sich später auf das Jugend- und Erwachsenenalter aus.
Die Übungen werden spielerisch angeleitet, aus dem Verlauf einer Geschichte oder Märchen. 

Vinyasa Yoga Anfänger - Mittelstufe

Im Vinyasa Yoga (VY) liegt der Fokus darauf, die Fitness zu erhalten und weiter auszubauen. Die Bewegungen fließen mit der Atmung, dabei werden die einzelnen Übungen (Asanas) sehr kraftvoll und dynamisch gestaltet. VY hält den Körper beweglich, baut Kraft auf, löst Verspannungen und emotionale Blockaden. Ziel ist es, wie in allen Yogarichtungen Körper, Geist und Seele in den Einklang zu bringen. Vinyasa Yoga richtet sich an alle, die etwas für sich und ihren Körper tun wollen.

Yin Yoga

Durch langes passives halten der einzelnen Körperübungen (Asanas) lernst du loszulassen.

Muskeln, Bänder, Sehnen und das Bindegewebe (Faszien) werden aktiviert und gedehnt. Der Atem kann frei fließen und die Lebensenergie werden harmonisiert.

Yin Yoga ist ein wunderbarer Ausgleich zum bewegungsorientierten klassischen Hatha Yoga (Yang).